Featured Posts

European Student Challenge 2018 / Preisgelder von insgesamt 20.000 €European Student Challenge 2018 / Preisgelder von insgesamt... Die European Student Challenge 2018 bietet interessierten Studierenden ab sofort die Chance, ihre Ideen zusammen mit Experten zu realisieren! Noch bis zum 23.12.17 können sich Studierende, die im WS 2017/18 an einer europäischen Hochschule eingeschrieben sind, auf www.studiunity.de/wettbewerb mit...

weiterlesen ...

Startup Karriere: Vom Automechaniker zur Mundpflege Der in Lübeck aufgewachsene Axel Kaiser zog nach seiner Ausbildung zum Automechaniker nach Berlin, um zu schauen was die Welt zu bieten hat. Heute ist er der Geschäftsführer der Firma DENTTABS. Er produziert ein Zahnpflegeprodukt, das mit Autos eigentlich gar nichts zu tun hat. Wir möchten von ihm...

weiterlesen ...

The Sophomore, das neue Lifestyle Magazin von Mentoring4u Immer wieder werde ich gefragt: Sophomore?  Was ist das eigentlich? Überraschenderweise scheint der Begriff doch nicht so gängig zu sein, dachte ich mir dann nach einer Weile. 256 Tassen Tee getrunken, 74 Mal nachts aufgeschreckt ... 22 Bleistifte zerkaut, 3 Mal das Cover geändert... Um es kurz...

weiterlesen ...

Desiderata: Wo stehe ich? Mich hat dieses Jahr sehr beschäftigt, wie viel Hass und Intoleranz es auf der Welt gab. Und wie Engstirnig viele Menschen einander gegenüber getreten sind. Daher habe ich mich oft an einen Text von Max Ehrmann aus dem Jahre 1927 erinnert. Er heißt "Desiderata" und es geht darum nach einem glücklichen...

weiterlesen ...

Mentees haben gute Vorsätze - auch für 2017 Glück gehabt! Die Welt ist auch am 21. Dezember 2016  nicht untergegangen. Machen wir uns also Gedanken über die weitere Zukunft. Konkreter Vorsatz = Umsetzbarkeit. So sonderbar manche Vorsätze auch sind, bei Menti und seinen Mitschülern könnte es tatsächlich klappen. Ja, wirklich,...

weiterlesen ...

Systeminformatiker/in

0

Posted on : 16-04-2012 | By : D_Balci | In : Berufsausbildung, Jobvorstellung, Karriereplanung, Online-Mentoring
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...

Sie sind an der Entwicklung von Automatisierungssystemen, Informations- und Kommunikationssystemen, Steuerungselementen (sogenannten Embedded Systems), Signal und Sicherheitssystemen oder funktechnischen Systemen beteiligt und arbeiten an deren Umsetzung und Installation mit.


(Quelle: Gerd Altmann / pixelio.de)

Systeminformatiker/innen montieren Hardwarekomponenten und elektronische Bauteile, installieren informationstechnische Geräte, konfigurieren Betriebssysteme und Netzwerke oder bauen Sicherheitsmechanismen ein. Das Erstellen von Bedienoberflächen und Benutzerdialogen gehört ebenfalls zu ihren Aufgabenbereichen. Darüber hinaus passen sie u.a. standardisierte Softwarelösungen an, programmieren Softwarekomponenten und Schnittstellen oder integrieren Hard- und Softwarekomponenten.

Systeminformatiker/innen leisten außerdem Support bei Systemstörungen. Auftretende Fehlfunktionen beseitigen sie durch Softwareanpassung oder den Austausch defekter Komponenten bzw. Baugruppen. Sie sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften. Beschäftigungsmöglichkeiten finden Systeminformatiker/innen in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, die informationstechnische Systeme entwickeln und herstellen bzw. einsetzen. Beispielsweise arbeiten sie bei Softwareunternehmen und EDV-Dienstleistern. Auch Hersteller von Automatisierungs- oder IT-Technik eröffnen Tätigkeitsfelder.

Darüber hinaus gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten in Betrieben des Maschinen- und Werkzeug- oder Fahrzeugbaus.

Systeminformatiker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung wird in der Industrie angeboten.

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat:
1. Ausbildungsjahr: € 761 bis € 785
2. Ausbildungsjahr: € 811 bis € 828
3. Ausbildungsjahr: € 868 bis € 888
4. Ausbildungsjahr: € 911 bis € 943

(Quelle: Lexikon der Ausbildungsberufe der Bundesagentur für Arbeit)

Mentoring4u Tipps für die Zukunft, Karriereplanung und Plan B oder was Sie beachten können, wenn das Ausbildungsende naht.

Studieren ohne Abitur – Viele Wege führen ans Ziel! Aufgepaßt PlanB!

Berufsausbildung in Deutschland – Ausbildung und duales Studium nach G8
Ausbildung und duales Studium nach G8. Die Absolventenzahlen der nächsten Jahrgänge kumulieren sich in einigen Bundesländern so stark, dass es zu Engpäsen in einigen Studienfächern kommen wird. Da ist gute Information besonders wichtig, welche Studiengänge es gibt.

Information ist alles, haut rein! Geht an die Hochschulen, sprecht mit Leuten, die schon das Studienfach belegt haben, auch ein Ranking im Netz hilft zur Einschätzung der Chancen. Und gut ist auch neugeschaffene Studiengänge und ungewöhnliche näher unter die Lupe zu nehmen. Vieles ist heute möglich in Kooperation mit Unternehmen. So gelingt Euch der Einstieg in die Praxis besonders leicht, da betriebliche Abläufe mit in den Studienablauf eingebunden werden. Im vorliegenden Mentoring4u TV-Ratgeber stellen wir Euch zunächst drei weltweit operierende Unternehmen vor.

Das Redaktionsteam von mentoring4u wünscht Ihnen viel Erfolg bei der Wahl des richtigen, auf Sie passenden Berufsziels!

Mentoring4u: Karriereplanung und Praktika
Als Systeminformatiker/in musst du Information- und Kommunikationsysteme sowie Automatisierungssysteme etc. entwickeln oder installieren. Das Erstellen von Bedienoberflächen und Benutzerdialogen gehört ebenfalls zu Deinen Aufgabenbereich, sowie Programmbearbeitung und Fehlerfunktionsbeseitigung.

Schau Dir doch den Verband Gesellschaft für Informatik e.V. an, der hilft Dir sicherlich auf die Sprünge.

Ähnliche Berufe hier auf Mentoring4u:
Informatikkaufmann/-frau
Mathematisch-technische/r Software-Entwickler/in
Informations- und Telekommunikationssystemelektroniker/in

Online Mentoring zum Thema Fachinformatiker
„Papa, Papi, du bist im Internet“ oder was Fachinformatiker glücklich macht. Im Video. Hören Sie rein, hier informieren Systeminformatiker der Deutschen Rentenversichung über Möglichkeiten bei einem interessanten Arbeitgeber.

Die perfekte Bewerbungsmappe
Das ist so eine Sache mit der Bewerbung. Sie ist eine (vielleicht lästige) formale Übung und zugleich die Chance Eure Motivation und Eure Stärken optimal zu präsentieren. In Mentoring4u.TV– Film zeigt Euch Max Musterknabe welche Bewerbung erfolgreich sein kann und dass die Hypochonderbewerbung nicht sicher dazu gehört. Bewerbungsmappe – richtig gemacht!

Tipps kurz vor Beendigung der Ausbildung und PlanB
Haben Sie schon mal darüber nachgedacht noch eine Runde über eine Universität zu drehen, damit können Sie sich selbst noch einmal unter Beweis stellen. Lesen Sie dazu auch unseren Artikel “Studieren ohne Abi“.

Alles was Recht ist – Arbeitsrecht
Im letzten Teil unseres Ratgebers geht es ums Recht. Die Frage: “Ist es erlaubt am Arbeitsplatz während der Arbeitszeit zu surfen?” Darauf gibt im Mentoring4u TV der Fachanwalt für Arbeitsrecht, Herr Bodo Lindena aus Wiesbaden Antwort. Reinschauen und Bescheid wissen.

Sollten sich Fragen ergeben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie uns an redaktion@mentoring4u.de oder senden uns Ihren Kommentar.

(Autoren: Y. Tutucu & D. Balci | Bild & Thumb: Pixelio | Bearbeitung: Dilan Balci | Quellen:www.gi.de, Lexikon der Ausbildungsberufe der Bundesagentur für Arbeit und Mentoring4u TV)

Berufsfeld Lebensmittelchemie hier online anschauen

0

Posted on : 13-02-2011 | By : m_weiss | In : Berufsausbildung, Bewerbungs-Vorbereitung, Jobvorstellung, Online-Mentoring
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,78 von 5 Sternen)
Loading...

Online-Mentoring Lebensmittelchemie

Gehen Sie Dioxin und Co. auf die Spur und werden Sie Lebensmittelchemiker. Mentor Dr. Lehmann, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Lebensmittelchemiker/-innen im öffentlichen Dienst e. V, verrät Ihnen, worauf Sie bei Ausbildung, Studium und Quereinstieg achten müssen.

Wir hingen an seinen (virtuellen) Lippen
Was für ein Glück, mit Dr. Lehmann hatten wir einen interessanten Fachmann für ein Online-Mentoring gefunden.  Ein Ratgeber, für alle Fragen rund um diesen Beruf, gewürzt mit seinem langjährigen Erfahrungsschatz. Viele Anregungen und Tipps zum Berufsstart. Bei der Bandbreite blieben kaum Fragen offen. Sehr empfehlenswert!

Hier geht’s zur Online-Mentoring-Übersicht.

(Autor: M.Weiss, A. Sokolowski | Foto: Malle1989 | Quelle: www.photocase.de)

Die perfekte Bewerbungsmappe jetzt online

1

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,00 von 5 Sternen)
Loading...

Online-Mentoring Bewerbungsmappe

Ihre Visitenkarte bei dem möglichen Arbeitgeber ist die richtige Bewerbungsmappe. Aber wie Sie sich auf den Arbeitgeber vorbereiten können, erfahren Sie in unserem Online-Mentoring mit Elena Komar.

Ratgeber zur Bewerbung
Worauf muss man bei einer Bewerbung auf eine konkrete Stellenanzeige achten? Wie sollte Ihre Bewerbungsmappe aufgebaut sein und womit können Sie punkten? Aber vor allem klärt Bewerbungsberaterin Elena Komar, wie Sie von standardisierten Bewerbungen wegkommen und Ihrer eigenen eine ganz persönliche und individuelle Note verleihen können.
Bewerbungsaktivitäten um einen interessanten Ausbildungsplatz erfordern viel Sachkenntnis – auch über den Arbeitgeber. Deshalb ist dieses Online-Mentoring insbesondere für Schulabgänger ein Muss.  Hier werden Kenntnisse und Fähigkeiten für eine perfekte Bewerbungsmappe gegeben.

Unser Urteil: Empfehlenswert, sehr ausführlich.

Hier geht’s zur Online-Mentoring-Übersicht

(Autor: M. Weiss, A. Sokolowski | Foto: Saimen | Quelle: Photocase)

Job sucht Bauer – Ein landwirtschaftliches Online-Mentoring

0

Posted on : 08-02-2011 | By : a_sokolowski | In : Arbeitsmarkt, Ausbildung, Berufsausbildung, Job, Online-Mentoring, Schule, Studium, Weiterbildung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,60 von 5 Sternen)
Loading...

Landfrauen Feld Stuhl

Der Bauer ist weg, der Stuhl ist leer. Es bleibt die vermeintliche Idylle. Mentorin Silvia Schlögel erzählt über Ausbildung, Jobs und Trends in der Landwirtschaft. Und klärt, warum der leere Stuhl vielmehr mit Erbpacht als Idylle zu tun hat.

– Dieses Mentoring fällt krankheitsbedingt leider aus. Wir wünschen Frau Schlögel gute Genesung und hoffen, dass das Mentoring zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden kann. Stay tuned –

Die Menschen am Anfang der Produktionskette
Ein Durchschnittsdeutscher isst pro Jahr mehr als 200 Eier, mehr als 300 kg Milchprodukte und mehr als 80kg Fleisch. Und damit alle satt werden, arbeiten tausende Menschen in der Landwirtschaft. Auch in Deutschland ist sie vielfältig und bietet interessante Facetten für Beruf, Ausbildung und Studium. Da gibt es Berater für landwirtschaftliche Betriebe, Produktmanager für landwirtschaftliche Erntemaschinen oder ganz klassische Agrarökonomen, also Bauern, auf dem Hof. Zum Beispiel in der Milchindustrie, der Eierproduktion, der Rinderzüchtung, dem Anbau von Gemüse und Getreide und viel mehr. Unsere Mentorin Silvia Schlögel erzählt, welche Möglichkeiten es gibt und für wen sie sich eignen. Melden Sie sich an und nehmen Sie kostenlos teil!

Termin
16. Februar 2011
11:00 bis 11:30 Uhr – plus Fragerunde
Ab 10:55 Uhr können Sie sich einwählen
Wissenswertes

„Kreisbäuerin“
So wird die Kreisvorstandsvorsitzende des Bayrischen Bauernverbandes umgangssprachlich genannt. Reingeboren ist sie in ihren Job als Landwirtin nicht, sie hat einen Landwirt geheiratet und ihre Domäne abgesteckt, über die sie uns hier berichtet. Dass man auch als Newcomer durchaus einen spannenden Beruf in der Landwirtschaft finden kann, weiß sie adaher am besten. Machen Sie also kostenlos mit, vielleicht übernehmen Sie eines Tages ja einen Bauernhof?

(Autor: A. Sokolowski | Foto: webmaster. | Quelle: photocase)

Politik im Reagenzglas – Das Online-Mentoring

1

Posted on : 03-02-2011 | By : a_sokolowski | In : Ausbildung, Job, Jobvorstellung, Online-Mentoring, Politik, Studium
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,75 von 5 Sternen)
Loading...

Politik wird nicht nur im Parlament gemacht. Im Hintergrund arbeiten auch Wissenschaftler/-innen daran, Politik mit zu gestalten: Vielleicht wollen Sie Regierungsberater/-in werden, oder eine Demo am Brandenburger Tor managen? Mehr erfahren Sie im Online-Mentoring am 15. Februar 2011.

Der Einstieg
Was kann man mit einem politikwissenschaftlichen Studium später machen? Eine berechtigte Frage. Hier wird geklärt, wie der Arbeitsalltag eines Politikwissenschaftlers am lebenden Beispiel aussieht und wie er Politik und Gesellschaft nicht nur unter die Lupe nimmt, sondern auch beeinflussen kann. Außerdem erfahren Sie, welche weiteren Berufsfelder es für Politikwissenschaftler gibt und wie Sie auch als Quereinsteiger dieses Fach mit Ihren Stärken kombinieren können. Melden Sie sich kostenlos an, lauschen Sie dem Politikwissenschaftler und Gewerkschafter Volker Scharlowsky, und stellen Sie Ihre Fragen.


Der Wissenschaftler
Volker Scharlowsky ist Geschäftsführer der Sozialwissenschaftlichen Studien in Berlin. Tagein, tagaus stellt er die richtigen Fragen an Politik und Gewerkschaften, um ein klares Bild des tagesaktuellen Geschehens und der dahinter liegenden Strukturen, Trends und Zeitgeschichte zu erfassen. Angefangen hat all dies mit einem Studium der Politikwissenschaft. Darum schalten Sie ein und erfahren Sie, wie er dorthin kam, wo er heute ist.

(Autor: A. Sokolowski | Foto: skaisbon | Quelle: photocaseFilm: www.vimeo.com/mentoring4u )

IT-Karriere – auch ohne Studium. Im Online-Mentoring.

0

Posted on : 01-02-2011 | By : a_sokolowski | In : Ausbildung, Berufsausbildung, Job, Jobvorstellung, Online-Mentoring, Weiterbildung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,75 von 5 Sternen)
Loading...

OM Emnis

„Fragen Sie Ihren Administrator!“ – „Ich bin der Administrator!“ – Und wenn Sie noch mehr werden wollen, schalten Sie ein zum kostenlosen Online-Mentoring am 18. Februar 2011.

Die nächste Stufe der Evolution
Nein, Sie sind hier nicht bei Tron Legacy gelandet, aber es geht in die Richtung. Digitale Medien entwickeln sich permanent weiter und brauchen jemanden, der sie pflegt und versteht. IT – sind das die „Pflegeberufe“ von morgen? Wenn es nach unserem Mentor Tobias Zimmer geht, auf jeden Fall. Und es gibt immer mehr Möglichkeiten, in der IT-Branche einzusteigen und Karriere zu machen. Also melden Sie sich an und nehmen Sie kostenlos teil.

Termin
18. Februar 2011
11:00 bis 11:30 Uhr – inklusive Fragerunde
Ab 10:55 Uhr können Sie sich einwählen
Wissenswertes

01010100 01101111 01100010 01101001 01100001 01110011 00100000 01011010 01101001 01101101 01101101 01100101 01110010
… oder auch einfach Tobias Zimmer. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Emnis GmbH. Sein Alltag, geprägt von Datenbanken, Programmiersprachen und Kundenbetreuung, macht ihn zum perfekten Mentor für eine IT-Karriere. Als Absolvent der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften gestartet bildet er heute selbst Fachinformatiker aller Richtungen aus. Seien Sie also gespannt, nehmen Sie teil und stellen Sie Ihre Fragen.

(Autor: A. Sokolowski | Foto: kallejipp| Quelle: photocase)

Wie wird man Bürgermeister?

0

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,67 von 5 Sternen)
Loading...

Screenshot Bürgermeister Cherf

Der ehemaliger Bürgermeister der Stadt Bremen Henning Scherf gibt wertvolle Tips

Prominenz in Klassen
Dies ist nur ein kurzer exklusiver Auszug aus dem Nähkästchen, das der ehemalige Bürgermeister der Stadt Bremen, Henning Scherf, sein eigen nennt. Die Schüler der Gesamtschule Bremen-Ost hatten ihn und viele andere Mentoren einen ganzen Vormittag nur für sich und löcherten ihn mit Fragen. Reinschauen, bewerten, mit Freunden teilen…

(Autor: A. Sokolowski | Screenshot: A. Sokolowski | Quelle: Archiv)

Hauptberuf: Verstanden werden! im Online-Mentoring

0

Posted on : 13-01-2011 | By : a_sokolowski | In : Ausbildung, Berufsausbildung, Job, Jobvorstellung, Online-Mentoring, Studium
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,67 von 5 Sternen)
Loading...

Online Mentoring Verbandskommunikation Franziksa Fiolka

Gehören Sie zu den glücklichen Menschen, die auch die kompliziertesten Themen simpel ausdrücken können? Und alle verstehen, was Sie meinen? Dann ist vielleicht die Kommunikationsbranche etwas für Sie!

Warum kompliziert machen, wenn’s auch einfach geht?
Wie ist das, die Schnittstelle zwischen zwei Gruppen zu sein, die miteinander reden wollen, aber verschiedene „Sprachen“ sprechen? Besonders Wirtschaft und Politik finden da nicht immer zusammen. Damit beschäftigt sich zum Beispiel die Verbandskommunikation. Worauf es in diesem Beruf ankommt, wie man dort hin kommt wie das alles mit Lobbyarbeit zusammenhängt, verrät der Geschäftsführer des Deutschen Derivate-Verbands, Lars Brandau.

Jetzt online auf Mentoring4u on Vimeo
Hören Sie einfach zu.
Dauer 45 Minuten.

Unser Mentor – ganz einfach erklärt
Lars Brandau hat bereits viel Erfahrung in der Kommunikationsbranche sammeln können. Als ehemaliger Fernsehjournalist weiß er, wie man Informationen unterschiedlich aufbereiten kann. In seiner aktuellen Tätigkeit vertritt er die deutschen Interessen des Deutschen Derivate Verbandes in verschiedenen Arbeitskreisen auf europäischer Ebene. Auch hier muss er sich jedes Mal neu überlegen, wie er diese Interessen kurz und einfach erklärt. Ein spannender Job, in dem viel Talente gefragt ist.

(Autor: A. Sokolowski | Foto: Franziska Fiolka | Quelle: photocaseFilm: www.vimeo.com/mentoring4u)

Pimp my Bewerbungsmappe im Online-Mentoring

0

Posted on : 21-12-2010 | By : a_sokolowski | In : Bewerbung, Bewerbungs-Vorbereitung, Online-Mentoring
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,84 von 5 Sternen)
Loading...

Online-Mentoring Bewerbungsmappe

Am 12. Januar 2011 haben wir bereits etwas für Sie vorbereitet: Die perfekte Bewerbungsmappe.

Seien Sie individuell
Worauf muss man bei einer Bewerbung auf eine konkrete Stellenazeige achten? Wie sollte Ihre Bewerbungsmappe aufgebaut sein und womit können Sie punkten? Aber vor allem klärt Bewerbungsberaterin Elena Komar, wie Sie von standardisierten Bewerbungen wegkommen und Ihrer eigenen eine ganz persönliche und individuelle Note verleihen können.

Termin
12. Januar 2011
16:00 bis 16:45 Uhr
Inklusive Fragerunde
Anmeldung
Wissenswertes

Tips und Tricks aus erster Hand
Elena Komar ist freiberufliche Personaltrainerin im Nonprofit und Profitbereich mit dem Schwerpunkt Personalentwicklung und Schlüsselkompetenzen. Als diplomierte Sozialwirtin mit Schwerpunkten unter anderem im Personalmanagement weiß sie genau, worauf es bei der perfekten Bewerbung ankommt. Zur Zeit arbeitet sie fest als pädagogische Mitarbeiterin und Kulturmanagerin in einem Kultur-Stadtteilzentrum in Bremen.

(Autor: A. Sokolowski | Foto: Saimen.| Bearbeitung: A. Korkis |Quelle: photocase)

Online-Mentoring: Karriere (Mit-)Menschen

0

Posted on : 06-12-2010 | By : a_sokolowski | In : Ausbildung, Berufsausbildung, Online-Mentoring, Schule, Studium
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,71 von 5 Sternen)
Loading...

Online-Mentoring WfB

Am 15. Dezember 2010 geht’s um ganz besondere Mitarbeiter: Mentoring4u bietet einen exklusiven Einblick in die Werkstätten für behinderte Menschen – die auch für Personen ohne Handicap interessant sein können. Als Karriereeinstieg.

Mit und für Menschen
Deutschlandweit gibt es mehr als hundert Werkstätten für behinderte Menschen (WfB), die eben diesen ermöglichen , am aktiven Erwerbsleben teilzuhaben. Was man im ersten Moment nicht bedenkt: Auch eine solche Werkstätte braucht Marketingleiter, Personalverantwortliche, Finanzexperten und viel mehr. Dachten Sie, die haben alle auch ein Handicap? Falsch gedacht! Und jetzt sind Sie dran:

Termin
15. Dezember 2010
15:00 bis 15:45 Uhr
Inklusive Fragerunde
Dieses Online-Mentoring findet leider nicht statt.
Wissenswertes

Helfen ohne Handicap
Ob Berufsausbildung, steile Karriere als Berufseinsteiger, Praktikant oder ein soziales Jahr im Rahmen des Freiwilligendienstes; Achim Verheyen, Vertriebs- und Marketingleiter der WfB in Wiesbaden bietet exklusiv einen Einblick hinter die Kulissen, hinter die sonst nur das Management und die Mitarbeiter in den Werkstätten gucken. Was sind die Aufgaben und welche Perspektiven können sich hier auftun? Seien Sie mutig und schauen Sie rein!

Zurück zur Veranstaltungsübersicht.

(Autor: A. Sokolowski | Foto: froodmat |Quelle: photocase)