Featured Posts

European Student Challenge 2018 / Preisgelder von insgesamt 20.000 €European Student Challenge 2018 / Preisgelder von insgesamt... Die European Student Challenge 2018 bietet interessierten Studierenden ab sofort die Chance, ihre Ideen zusammen mit Experten zu realisieren! Noch bis zum 23.12.17 können sich Studierende, die im WS 2017/18 an einer europäischen Hochschule eingeschrieben sind, auf www.studiunity.de/wettbewerb mit...

weiterlesen ...

Startup Karriere: Vom Automechaniker zur Mundpflege Der in Lübeck aufgewachsene Axel Kaiser zog nach seiner Ausbildung zum Automechaniker nach Berlin, um zu schauen was die Welt zu bieten hat. Heute ist er der Geschäftsführer der Firma DENTTABS. Er produziert ein Zahnpflegeprodukt, das mit Autos eigentlich gar nichts zu tun hat. Wir möchten von ihm...

weiterlesen ...

The Sophomore, das neue Lifestyle Magazin von Mentoring4u Immer wieder werde ich gefragt: Sophomore?  Was ist das eigentlich? Überraschenderweise scheint der Begriff doch nicht so gängig zu sein, dachte ich mir dann nach einer Weile. 256 Tassen Tee getrunken, 74 Mal nachts aufgeschreckt ... 22 Bleistifte zerkaut, 3 Mal das Cover geändert... Um es kurz...

weiterlesen ...

Desiderata: Wo stehe ich? Mich hat dieses Jahr sehr beschäftigt, wie viel Hass und Intoleranz es auf der Welt gab. Und wie Engstirnig viele Menschen einander gegenüber getreten sind. Daher habe ich mich oft an einen Text von Max Ehrmann aus dem Jahre 1927 erinnert. Er heißt "Desiderata" und es geht darum nach einem glücklichen...

weiterlesen ...

Mentees haben gute Vorsätze - auch für 2017 Glück gehabt! Die Welt ist auch am 21. Dezember 2016  nicht untergegangen. Machen wir uns also Gedanken über die weitere Zukunft. Konkreter Vorsatz = Umsetzbarkeit. So sonderbar manche Vorsätze auch sind, bei Menti und seinen Mitschülern könnte es tatsächlich klappen. Ja, wirklich,...

weiterlesen ...

Abgefahren – Wissen auf Rädern oder wie wird Seife in Grasse hergestellt?

0

Posted on : 27-04-2017 | By : m_weiss | In : Autor, Berufsausbildung, TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...

Mainz (ots) – Los geht’s: Am Samstag, 10. August 2013, 18.15 Uhr, startet in ZDFneo das neue fünfteilige Wissensmagazin „Abgefahren – Wissen auf Rädern“ mit Jan Köppen und Amiaz Habtu.

Voller Neugier touren die beiden Moderatoren quer durch Europa, um in der Fremde Antworten auf ihre vielen Fragen zu finden: Kann man mit Operngesang wirklich ein Glas zerspringen lassen? Macht Kaffee tatsächlich wach? Oder: Wie kann man mit seiner Uhr den richtigen Weg finden? Gezielt gehen Jan und Amiaz vertrauten Alltagsphänomenen so weit auf den Grund, bis sie dem Zuschauer in ganz neuem Licht erscheinen und verständlich werden.

Die erste Tour von Amiaz und Jan führt in den Süden Frankreichs, und dort dreht sich alles um das Thema Hygiene: Wie wird Seife hergestellt, und wie funktioniert sie eigentlich? Was haben die Menschen früher gemacht, als man Waschen für ungesund hielt? Welcher Franzose hat herausgefunden, warum Bakterien für das Käsemachen wichtig sind, und warum findet man seinen Namen noch heute auf Milchtüten? Antworten finden Jan Köppen und Amiaz Habtu in einer Seifensiederei in Marseille, in der Parfümstadt Grasse und in einer kleinen provenzalischen Ziegenkäserei.

Auf Mentoring4u finden Sie auch weitere Informationen zu Berufen rund um Forschung z. B.
Physiklaborant auf dem Weg in die Forschung
Medizintechnik mit PlanB
Chemielaborant/in .

Viel Spaß beim Stöbern.

(Archiv: 7.8. 2013 / Quelle: ZDF Pressestelle, OTS  /  Thumbbearbeitung:  M. Weiss  / Thumb: ZDF/Mirko Schernickau)

Eat, Style & Health

0

Posted on : 17-02-2014 | By : m_weiss | In : Gastautor, TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 3,50 von 5 Sternen)
Loading...

München (ots) – Schönheit ist für die meisten Jugendliche elementar. Viele Mädchen würden sich nie ungeschminkt vor ihrem Freund zeigen und immer mehr Jungs trainieren im Fitnessstudio für einen muskulösen Traumkörper. Im Gegenzug rauchen Jugendliche auch weniger. Wie wichtig Style für die junge Generation geworden ist, zeigt RTL II in einer neuen Folge „Der große deutsche Jugendreport – Eat & Style“.

GENERATION BEAUTY: Das Kapitel zeigt Trends und Trendsetter, aber auch abgefahrenen Styling-Kult abseits des Mainstreams. Quellenangabe: "obs/RTL II"

Fitnessstudios werden für Heranwachsende immer attraktiver, und nicht nur für die Jungs, die sich mithilfe der Geräte definierte Muskeln antrainieren, wie sie früher nur bei Bodybuildern zu sehen waren. Auch die jungen Mädchen arbeiten hart für den perfekten Bauch, schlanke Beine und einen straffen Po. Fünf Millionen, also fast jeder zweite Jugendliche, besucht regelmäßig ein Fitnessstudio. Fitness steht damit hinter Shopping und Internet auf Platz drei der beliebtesten Freizeitaktivitäten der jungen Generation.

"Der große deutsche Jugendreport - Eat & Style" / Jugendliche zwischen Schönheit, Fitness und Gesundheit / Sendetermin: Mittwoch, 19. Februar 2014, um 20:15 Uhr bei RTL II (Quelle: "obs/RTL ll)

Und auch ansonsten sind die Jugendlichen trend- und stylebewusster denn je. Mädchen verzichten nur in den seltensten Fällen auf ihr Make-up, so würden über 90 % der Teenager ein Date lieber sausen lassen, als ungeschminkt zu gehen. Doch die Heranwachsenden sind auch gesundheitsbewusster geworden, zumindest beim Thema Rauchen. Nur noch 11,7 % der Jugendlichen qualmen ihre täglichen Glimmstängel.

„Der große deutsche Jugendreport – Eat & Style“ am Mittwoch, 19. Februar 2014, um 20:15 Uhr bei RTL II

Über „der große deutsche Jugendreport – Eat & Style“:

Die junge Generation hat nahezu unendlich viele Möglichkeiten, ihr Leben zu gestalten. Was ist für die Heranwachsenden besonders wichtig? Die RTL II-Reportage „Der große deutsche Jugendreport – Eat & Style“ lässt Jugendliche zu Wort kommen. In den vier Kapiteln Generation FAST FOOD, Generation FITNESS, Generation BEAUTY und Generation BODY EXTREM berichten sie über ihr Leben: Wie wichtig ist Styling? Welche Rolle spielt Ernährung im Alltag? „Der große deutsche Jugendreport“ verbindet statistische Fakten mit persönlichen Geschichten der jungen Generation rund um die Themen „Eat & Style“.

(Pressekontakt:   RTL II Kommunikation  Klaus Kuboth /  Thumb: Gordon Gross   / Bildrechte: RTL II  /  Bildbearbeitung: M. Weiss  / Quellenangabe: „obs/RTL II“ , pixelio.de)

Digital Natives und Nerds – die Generation Internet im realen Leben

0

Posted on : 10-02-2014 | By : m_weiss | In : TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,33 von 5 Sternen)
Loading...

München (ots) – Teenager erobern das Internet. Aber wohin geht die Reise? Die RTL II-Reportage „Der große deutsche Jugendreport – Das Internet“ zeichnet das Portrait einer ganzen Generation, die im virtuellen Paralleluniversum Web 2.0 zuhause ist.  Digital Natives erzählen von erfolgreichen YouTube-Helden und kreativen Machern, genauso wie von exzessiven Trends und der dunklen Seite des Netzes.

Foto & Bildrechte : RTL ll (newsroom)

Auf der Basis der renommierten Shell-Jugendstudie der Uni Bielefeld sowie weiterer empirischer Arbeiten verbindet „Der große deutsche Jugendreport – Das Internet“ statistische Fakten mit persönlichen Geschichten der jungen Generation und berichtet über deren Leben im Web 2.0. In vier Kapiteln lässt „Der große deutsche Jugendreport – Das Internet“ Jugendliche über ihr Leben im Netz erzählen: Generation LIKE, Generation CHAT, Generation YOUTUBE und Generation HACKER.

GENERATION LIKE:
Von den 12,5 Millionen Jugendlichen in Deutschland sind rund 10 Millionen bei Facebook aktiv. Jeder hat mehrere hundert virtuelle Freunde. Für einige ist es das einzige Ziel, möglichst viele Freunde und Likes zu sammeln. Was aber passiert, wenn man sich im realen Leben trifft?

GENERATION CHAT:
Im Durchschnitt schaut ein Jugendlicher alle vier Minuten auf sein Handy. Sind die jungen Menschen handysüchtig? „Der große deutsche Jugendreport – Das Internet“ macht den Test: Handyentzug. Welche Auswirkungen hat die Abstinenz auf Psyche und Physis?

GENERATION YOUTUBE:
Früher waren nur Stars aus Film und Musik angesagt, heute kann jeder im Netz berühmt werden. Das nette Mädchen von nebenan zeigt im Web, wie man sich schminkt – sie trifft damit den Nerv der Zeit und verdient mächtig Geld. Tutorials sind im Trend und die Macher werden Stars.

GENERATION HACKER:
Manche Jugendliche können so virtuos mit Codes umgehen, dass selbst Profis staunen. Zum Beispiel Felix: Der 14-Jährige ist täglich online in Kontakt mit App-Entwicklern aus aller Welt. Aber es gibt auch eine andere Seite des Webs: Das Darknet – der verborgene und unkontrollierbare Teil des Internets.

„Der große deutsche Jugendreport“ am Mittwoch, 12. Februar 2014, um 20:15 Uhr bei RTL II
Heranwachsende berichten über ihr Leben im virtuellen Paralleluniversum

(Pressekontakt: RTL ll Kommunikation Klaus Kuboth  /  Foto & Bildrechte : RTL ll (newsroom) /  Quelle: OTS)

Germany’s next Topmodel 2014

0

Posted on : 30-01-2014 | By : m_weiss | In : TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 3,80 von 5 Sternen)
Loading...

Heidi Klum: „Wolfgang Joop ist eine Bereicherung für meine Sendung!“ – „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ ab 6. Februar auf ProSieben

Unterföhring (ots) – 30. Januar 2014. Mehr Jury-Kompetenz geht nicht! Heidi Klum freut sich über ihren prominenten Neuzugang bei „Germany’s next Topmodel -by Heidi Klum“ (ab 6. Februar, 20:15 Uhr, ProSieben): „Wolfgang Joop ist natürlich ein internationaler Megadesigner. Er ist seit Jahrzehnten in diesem Geschäft. Er ist eine Bereicherung für meine Sendung.“

Professioneller, provokanter und privater: Die neue Staffel von Deutschlands erfolgreichster Modelshow setzt neue Maßstäbe. Noch nie war der Zuschauer näher an Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop.

Bild: ProSieben/ Foto: Oliver S.

Eine Doku-Kamera begleitet die Juroren Backstage und liefert exklusive Einblicke in die faszinierende Topmodel-Welt. Dieser Mann hat ein geschultes Auge! Wolfgang Joop weiß sofort, welches Mädchen Potenzial hat und welches nicht: „Ich bin immer auf der Suche nach neuen Gesichtern – und erkenne sie schnell.“ Küsst den Stardesigner bei einem Mädchen die Muse, wird kurzerhand Papier und Stift gezückt und das Gesicht sekundenschnell verewigt: „Nobody can do portraits like me!“ Da geben wir Wolfgang recht …

Für welche Kandidatin jedoch wirklich der Modeltraum wahr wird? Beim großen Casting in Berlin stellen sich die auserwählten Mädchen der
hochkarätigsten „Germany’s next Topmodel“-Jury aller Zeiten vor. Einige der schönen Anwärterinnen wurden sogar persönlich von den Juroren Zuhause, im Ballett, auf dem Reiterhof oder beim Shoppen überrascht und zum Casting in die Hauptstadt eingeladen. Wer hier besteht und Heidi Klum, Wolfgang Joop und Thomas Hayo von seinen Modelqualitäten überzeugen kann, begibt sich direkt auf die

Abenteuerreise „Germany’s next Topmodel“ 2014.

„Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ – die neunte Staffel ab 6. Februar 2014, Donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben

Die Mentoring4u Redaktion wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg !

(ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Kommunikation/PR Entertainment:  Linda Feller  / Bildredaktion: Bettina Nissum  Bild: ProSieben  / Foto: Oliver S. /  Quelle: „OTS“, ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH)

Faszination Erde – Namibia oder „Diamants are Girls best friends“

0

Posted on : 24-01-2014 | By : Barbara | In : Autor, Freizeit, TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,13 von 5 Sternen)
Loading...

Aus der ZDF-Reihe Terra-X werden drei neue Folgen ausgestrahlt. Die erste ist am Sonntag , 26. Januar2014, um 19.30 Uhr.

In der ersten Folge geht es um das unwirtliche aber auch faszinierende Land Namibia.

Terra-X schafft es schwer verdauliches und trockenes Wissen, anschaulich und spannend an Menschen aller Altersklassen zu vermitteln.
Jeder der sich diese Folge ansieht , bekommt einen Eindruck davon wie das Leben dort  gemeinsam oder im Kampf gegeneinander geprägt ist. Außerdem bekommt man Lust auf mehr Wissen. Es ist doch etwas anderes , wenn man soviel Wissen ohne große Mühe aufnehmen kann. Also unbedingt anschauen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Und für den der schonmal etwas mehr Informationen möchte, einige Fakten vorab.

Termiten schaffen Wasserspeicher (Foto: ZDF Terra-X)

Namibia ist ein Staat im südlichen Afrika zwischen Angola, Sambia, Botswana, Südafrika und dem Atlantischen Ozean. Der Name des Staates leitet sich von der Wüste Namib ab, die den gesamten Küstenraum des Landes einnimmt.

Die trockenen Landstriche Südwestafrikas sind schon seit vielen Tausend Jahren Lebensraum und Heimat für die Völker der San und Damara. Im Zuge zahlreicher afrikanischer Völkerwanderungen, drangen im 17. Jahrhundert beginnend, Herero-, Nama-, Orlam- und Ovambo-Stämme ins Land ein.

Das durchschnittliche Klima Namibias lässt sich als heiß und trocken beschreiben. Das weitestgehend aride Klima ist subtropisch kontinental. Dabei gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Landesteilen: Die Abgrenzungen der Landesteile sind drastisch. Dort unwirtliche Wüste in der wenige Menschen leben können, wie z. B.  die Herero oder Himbas. Im trockenen Süden vor allem von der Viehzucht. Namibia ist extrem dünn besiedelt. Die Bevölkerung ist konzentriert auf wenige Städte und den fruchtbaren Norden des Landes, wo vorwiegend Ackerbau betrieben wird.

Diamantensammler (Foto: ZDF-Terra X)

Gebe es nicht die besonders geologischen Besonderheiten die erst nach 1884 ( Uran,Diamanten, Kupfer, Gold und andere Mineralien) entdeckt wurden , wäre dieses Land vieleicht nicht so von europäischen Auswanderern  (Engländer, Holländern sowie Deutschen) aufgesucht worden.

In den großen Stadten wie Windhoek, Hauptstadt von Namibia und Swakopmund herrscht reges Treiben auf Grund der Niederlassungen ( Geschäfte und Versand) der Diamantenminen.Die Firmen sind z.B. NAMDEB und Rössing- Mine.
In den Grenzgebieten zur Wüste wie in Otjiwarongo ist das Leben ruhiger .

Weiter Folgen werden jeweils am Sonntag, 02. Februar 2014 („China – Auf der Spur der Drachen“) und am 16. Februar 2014 („Wie das Leben lieben lernte“) um 19.30 Uhr ausgestrahlt.

(Autor: Barbara Röhr  /  Bilder: ZDF Bilderdatenbank  / Bild & Thumb:  B. Röhr  /  Quellen: wikipedia.org zdf.de)

Gefahren im Schlafzimmer

0

Posted on : 02-01-2014 | By : m_weiss | In : TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 3,00 von 5 Sternen)
Loading...

ZDF-Umweltdokureihe „planet e.“ über schlafraubende Schadstoffe

Eigentlich soll das Schlafzimmer ein Raum der Erholung sein. Doch gerade dort geht es gefährlich zu. Baubiologen, Umweltmediziner sowie ein Matratzentester zeigen am Sonntag, 5. Januar 2014, 14.45 Uhr, in der ZDF-Umweltdokureihe „planet e.: Gefahr im Schlafzimmer“, wo die Gefahren lauern.

So wie man sich bettet, so liegt man, sagt der Volksmund. Keine schöne Vorstellung. Zumindest nicht, wenn viele von uns nach Meinung von Experten auf Millionen von Milben beziehungsweise einem Haufen Milbenkot schlafen. Im Schnitt befinden sich zwei Millionen Milben in einer Matratze.

Vor allem in Bettwäsche, Matratzen und Möbeln befinden sich zudem häufig chemische Stoffe wie Formaldehyd, Lösungsmittel, UV-härtende Lacke oder Weichmacher, die uns krank machen können. Heute ist diese Erkrankung (MCS) von den Krankenkassen anerkannt. Etwa zwei bis fünf Prozent der Bevölkerung zeigen die Symptome – Tendenz steigend.

(Quelle: ZDF-Pressestelle)

The Voice of Germany – Schlafmützen fliegen raus

0

Posted on : 20-12-2013 | By : Barbara | In : Autor, Karriereplanung, Musik, TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 3,25 von 5 Sternen)
Loading...

„The Voice of Germany“ läuft seit November 2011 in unserem Fernseher. Es ist eine neue Castingshow . Mal wieder zieht uns eine Castingshow an den Fernseher.

Das Finale ist heute Abend um 20.15 Uhr auf SAT1. Macht mit, es wird ganz bestimmt echt spannend. Heute wird entschieden, ob der Franke Andreas Kümmert, das  Küken Debbie Schippers , der Berliner Chris Schummert oder die  Münchnerin Judith van Hel das Rennen macht. Die mentoring4u Redaktion wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg.

Die Talente sind durchschnittlich zwischen 20 und 35 Jahre alt und bewerben sich entweder selber oder werden von Freunden oder Angehörigen „vorgeschlagen“.

Die Teilnehmer müssen sich in den sogenannten Blind Auditions bei den Coaches mit Ihrer Stimme vorstellen. Alle Coaches sitzen mit dem Rücken zur Bühne so, dass nur die Stimme und nicht das Aussehen zählt. Gefällt einem Coach die Stimme,  drückt er den Buzzer vor seinem Stuhl und dieser dreht sich um. Drückt nur eine Coach bekommt er das Talent für sein Team. Drücken mehere kann der Teilnehmer sich seinen Coach aussuchen. Anschließend folgt eine Trainingswoche und nach dieser müssen jeweils zwei Sänger des gleichen Teams ein Duett singen, wobei nur einer der Kandidaten weiterkommt. In der letzten Phase, den Liveshows, treten die Kandidaten innerhalb ihrer Ccoachinggruppen gegeneinander an und werden sowohl von den Coaches als auch von den Fernsehzuschauern bewertet. Aus jede Gruppe geht dabei ein Finalist hervor. Im Finale entscheiden einzig die Fernsehzuschauer über den Sieg. Erst hier treffen Vertreter unterschiedlicher Coaches aufeinander.

Von Staffel zu Stafffel wechseln die Coaches, es sind bekannte Sänger wie Nena, Rea Garvey, Xavier Naidoo, The Boss Hoss, Samu Haber und Max Herre.

Die 1. Staffel gewann Ivy Quainoo , die 2. Staffel Nick Howard, bei der 3. Staffel ist der Favorit Andreas Kümmert.

(Autor: B. Röhr /  Bildgestaltung: M. Weiss  /  Bildquelle: www.the-voice-of-germany.de

Institut der Arbeitsagentur: Mindestlohn kostet Jobs

0

Posted on : 18-11-2013 | By : m_weiss | In : TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,75 von 5 Sternen)
Loading...

Schrittweise auf 8,50 Euro erhöhen

Bei einem Mindestlohn von 8,50 Euro erwartet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Arbeitsplatzverluste. „Es wird mit Sicherheit keine Million sein“, erklärt IAB-Vizedirektor Ulrich Walwei am Montag, 18. November 2013, 19.25 Uhr, im ZDF-Verbrauchermagazin „WISO„. Das IAB ist das Forschungsinstitut der Bundesagentur für Arbeit.

Ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro zum Einstieg ist laut Walwei zu hoch. Das führe zu einem Verlust von Arbeitsplätzen. Nicht nur Ostdeutschland sei davon betroffen. Auch bundesweit drohe in bestimmten Branchen wie Handel und Gastgewerbe ein Rückgang der Beschäftigtenzahlen. Walwei rät deshalb, mit einem niedrigeren Lohnniveau einzusteigen und sich dann schrittweise einer Lohnhöhe von 8,50 Euro zu nähern.

Das Thema Mindestlohn ist eines der Streitthemen in den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD. Eine Entscheidung darüber ist bisher nicht gefallen.

(Quelle: ZDF-Presseportal)

Neue Nase mit 14

7

Posted on : 09-09-2013 | By : m_weiss | In : Autor, TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,67 von 5 Sternen)
Loading...

ZDF zeigt „37°“-Reportage über Schönheitsoperationen an Teenagern

Zwillinge im Wartezimmer einer Schönheitschirurgin. Joanne ließ sich mit 17 die Nase operieren, Michelle hat ihre Schönheitsoperation noch vor sich. (ZDF Bildstelle)

Mädchen und ihr Traum von Schönheit: Davon erzählt die „37°“-Reportage, die am Dienstag, 10. September 2013, 22.35 Uhr, im ZDF ausgestrahlt wird.  Die 14-jährige Sahar findet ihre Nase nicht schön. Am liebsten hätte sie die ihres Lieblingsstars Lana de Rey. Genau wie die Zwillinge Michelle und Joanne (18) findet Sahar, dass ihre eigene Nase nicht dem Ideal entspricht. Alle drei sind bereit, sich die Nase korrigieren zu lassen. Das „37°“-Team begleitet die Mädchen zum Schönheitschirurgen und im Alltag, in dem sich alles um Mode und Schönheit dreht. Die Reportage zeigt die Konflikte mit den Eltern, die Schönheitsoperationen ablehnen. Sahars Eltern argumentieren mit inneren Werten, die wichtiger seien als die äußere Erscheinung. Doch die ständigen Diskussionen mit der Tochter führen schließlich dazu, einen Schönheitschirurgen aufzusuchen, um ihn entscheiden zu lassen und den ständigen Auseinandersetzungen ein Ende zu bereiten.

Joanne hat sich ihren Traum bereits erfüllt: Mit 17 ließ sie sich operieren. Schon seit ihrem zwölften Lebensjahr dachte sie daran, ihr Gesicht zu verändern: „Wenn ich in den Spiegel geguckt habe, sah ich nur meine Nase.  Auch wenn andere sagten, es fällt gar nicht auf, mich hat sie gestört.“ Joanne hat eine Zwillingsschwester. Was beide nun voneinander unterscheidet, ist die Nase. Doch Michelle möchte nachziehen und sich ebenfalls verändern: „Ich hatte immer Angst vor einer Schönheitsoperation. Aber wenn ich die schöne Nase meiner Schwester sehe und wie einfach das ist, chirurgisch einzugreifen, dann möchte ich genauso schön werden.“ Ihre Mutter hat zunächst nicht verstanden, warum ihre Töchter mit ihrem Äußeren unglücklich waren. Als sie aber merkte, wie groß der Wunsch war, gab sie nach.

Ging es vor Jahren noch darum, dem reifen Körper mit Skalpell und Silicon wieder zur jugendlichen Spannkraft zu verhelfen, wünschen sich heutzutage immer mehr Teenager eine Korrektur. Zwar werden bisher nur 1,3 Prozent aller Schönheitsoperationen in Deutschland an Minderjährigen durchgeführt, doch immer häufiger tauchen Teenies in den Praxen auf und fragen nach Brustvergrößerungen oder Nasenoperationen. In sozialen Netzwerken wird heftig darüber diskutiert und um potentielle Kunden geworben: Das Internet ist voll von Angeboten, und selbst Beautyzeitschriften verlosen Schönheitsoperationen.

Bitte lesen Sie dazu auch den Mentoring4u Buchtip: Schönheit, Liebe, Körperscham von Christina Mundlos

(Mainz, 6. September 2013, ZDF-Pressestelle  /  Bilder: ZDF Pressestelle  Joanne und Michelle sind Zwillinge  / Internet: http://37grad.zdf.de http://twitter.com/ZDF)

Wahl 2013- Wer wird Chef/in von Deutschland? Kinderreporter befragen vorab Spitzenpolitiker

0

Posted on : 29-08-2013 | By : m_weiss | In : TV Tipp
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...

Bei KiKA werden von Montag, 2. September 2013, 19.50 Uhr, an regelmäßig Interviews von „logo!“-Kinderreportern mit Spitzenpolitikern ausgestrahlt. Kurz vor der Bundestagswahl wollen die jungen Journalisten herausfinden: Was sind die Ziele der Parteien? Und wie sind Politiker privat? Zur Wahl am Sonntag, 22. September 2013, zeigen die ZDF-Kindernachrichten „logo!“ um 19.25 Uhr eine Sondersendung bei KiKA: Das 35-minütige „logo! extra – Wer wird Chef/in von Deutschland?“ berichtet live aus dem Zollernhof im Berliner ZDF-Hauptstadtstudio. Moderiert wird die Live-Sendung von Tim Niedernolte und Jennifer Sieglar. Anders als bei den täglichen „logo!“-Nachrichten sind diesmal Kinder dabei, die Fragen stellen und ihre Meinung äußern.

Den Auftakt der Kinderreporter-Interviews macht am Montag, 2. September 2013, die 13-jährige Lilli. Sie interviewt Rainer Brüderle, den Spitzenkandidaten der FDP, der ihr verrät: „Ich gebe ungern Geld aus. Ich halte es lieber zusammen.“ Außerdem gibt der Pfälzer zu, dass er während langweiliger Sitzungen auch einmal heimlich mit seinem Handy spielt. Der Fraktionsvorsitzende der Partei Die Linke, Gregor Gysi, verrät dem 14-jährigen Nelson in der Sendung am Donnerstag, 5. September 2013, warum er abgenommen hat, und Katrin Göring-Eckhardt von der Partei Bündnis 90/Die Grünen erzählt der 13-jährigen Marlene am Sonntag, 8. September 2013, von ihrer Schulzeit. In der Sendung am Mittwoch, 11. September 2013, erfährt die 13-jährige Amelie vom SPD-Spitzenkandidaten Peer Steinbrück, warum das Kritisieren und Streiten in der Demokratie dazugehört „wie das Salz in der Suppe“. Außerdem verrät Angela Merkels Herausforderer, dass er gleich zweimal in der Schule sitzengeblieben ist. Am Samstag, 14. September 2013, sendet KiKA das Kinderreporterinterview mit der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Ursula von der Leyen (CDU).

Im Mittelpunkt von „logo! extra – Wer wird Chef/in von Deutschland?“ am Sonntag, 22. September 2013, stehen aktuelle Hochrechnungen und Optionen zur Regierungsbildung. Hintergründe und grafische Erklärungen zum Wahlsystem runden die Berichterstattung für die acht- bis zwölfjährige Zielgruppe ab. „logo!“-Moderator Tim Schreder ist am Wahltag als Reporter unterwegs. Er trifft einen Jungwähler, ist dabei, wenn Angela Merkel ihren Zettel in die Urne wirft, und wartet in einer Parteizentrale zusammen mit den Mitgliedern auf die ersten Prognosen. Zu Gast im Studio: Revolverheld. Die Musiker unterhalten sich mit den Moderatoren über die Wahlen und spielen ihren aktuellen Song.

Die Sendungen und die „logo!“-Kinderreporter-Interviews sind in voller Länge auf www.logo.de zu sehen. Ausführliche Hintergründe zur Wahl, den Wahlprogrammen der einzelnen Parteien und dem aktuellen Nachrichtentag gibt es online auf den „logo!“-Seiten unter www.zdftivi.de. Die ZDF-Kindernachrichten werden täglich bei KiKA ausgestrahlt: samstags bis donnerstags um 19.50 Uhr und freitags um 19.25 Uhr, die „logo!“-Kurznachrichten sind montags bis freitags um 14.08 Uhr und 16.18 Uhr zu sehen.

(Quelle: ZDF Pressestelle)