Featured Posts

European Student Challenge 2018 / Preisgelder von insgesamt 20.000 €European Student Challenge 2018 / Preisgelder von insgesamt... Die European Student Challenge 2018 bietet interessierten Studierenden ab sofort die Chance, ihre Ideen zusammen mit Experten zu realisieren! Noch bis zum 23.12.17 können sich Studierende, die im WS 2017/18 an einer europäischen Hochschule eingeschrieben sind, auf www.studiunity.de/wettbewerb mit...

weiterlesen ...

Startup Karriere: Vom Automechaniker zur Mundpflege Der in Lübeck aufgewachsene Axel Kaiser zog nach seiner Ausbildung zum Automechaniker nach Berlin, um zu schauen was die Welt zu bieten hat. Heute ist er der Geschäftsführer der Firma DENTTABS. Er produziert ein Zahnpflegeprodukt, das mit Autos eigentlich gar nichts zu tun hat. Wir möchten von ihm...

weiterlesen ...

The Sophomore, das neue Lifestyle Magazin von Mentoring4u Immer wieder werde ich gefragt: Sophomore?  Was ist das eigentlich? Überraschenderweise scheint der Begriff doch nicht so gängig zu sein, dachte ich mir dann nach einer Weile. 256 Tassen Tee getrunken, 74 Mal nachts aufgeschreckt ... 22 Bleistifte zerkaut, 3 Mal das Cover geändert... Um es kurz...

weiterlesen ...

Desiderata: Wo stehe ich? Mich hat dieses Jahr sehr beschäftigt, wie viel Hass und Intoleranz es auf der Welt gab. Und wie Engstirnig viele Menschen einander gegenüber getreten sind. Daher habe ich mich oft an einen Text von Max Ehrmann aus dem Jahre 1927 erinnert. Er heißt "Desiderata" und es geht darum nach einem glücklichen...

weiterlesen ...

Mentees haben gute Vorsätze - auch für 2017 Glück gehabt! Die Welt ist auch am 21. Dezember 2016  nicht untergegangen. Machen wir uns also Gedanken über die weitere Zukunft. Konkreter Vorsatz = Umsetzbarkeit. So sonderbar manche Vorsätze auch sind, bei Menti und seinen Mitschülern könnte es tatsächlich klappen. Ja, wirklich,...

weiterlesen ...

Wasserski in Duisburg und Berufe auf „Reisen“

0

Posted on : 01-05-2017 | By : m_weiss | In : Autor, Berufsausbildung, Buchtip
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,33 von 5 Sternen)
Loading...

Köln (ots) – Haben Sie in Köln schon die Füße in den Sand gesteckt und mit einem kühlen Getränk in der Hand aufs Wasser geschaut? Oder wussten Sie, dass eine der größten Straßenmodeschauen nicht etwa in Paris, sondern in Krefeld stattfindet?

 

Abwechslungsreich wie die Regionen Nordrhein-Westfalens sind auch die Städte des bevölkerungsreichsten Bundeslandes: Idyllisch oder turbulent, hochmodern oder historisch hat jede ihren ganz eigenen Reiz. Beschauliche Orte und Kleinstädte mit mittelalterlichem Flair sind in Nordrhein-Westfalen ebenso vertreten wie Metropolen und Industriestätten.

Der neue Stadtführer präsentiert 16 Touren durch die schönsten Städte Nordrhein-Westfalens und führt zu Sehenswürdigkeiten, Grünanlagen und Parks sowie saisontypischen Veranstaltungen. Piktogramme ermöglichen eine leserfreundliche Navigation zu Museen, Restaurants und Freizeitangeboten. Hinweise zur Fahrradtauglichkeit einer Strecke und zur Anreise per Bahn oder Auto finden sich ebenso wie ein Serviceteil mit Adressen und einer Übersichtskarte, sodass die Suche nach der besten bergischen Kaffeetafel in Wuppertal kein Problem mehr darstellt. Ein handtaschentauglicher Faltplan mit aktuellem Regionalverkehrsplan und Informationen zu zehn ausgewählten Touren liegt jedem Buch bei.

Wer noch immer glaubt, dass es Bielefeld nicht gibt, sollte sich bei einem Besuch von Sparrenburg, Skulpturenpark und schwarzer Madonna dringend vom Gegenteil überzeugen lassen.

Ob Lichterfest in Kleve, Freizeitspaß auf dem Gelände eines ehemaligen Hüttenwerks in Duisburg, Pommes rot-weiß in Dortmund oder Heinos Nusstorte in Bad Münstereifel – dieser Reiseführer stellt Nordrhein-Westfalens Ausflugspotenzial gebündelt und übersichtlich zusammen.

Eine App ergänzt den Titel um nützliche Funktionen wie eine integrierte Wetterauskunft, Informationen zur Gastronomie, zu Öffnungszeiten und Events. Die App kann auf allen Smartphones und Tablet-PCs kostenlos abgerufen und über Google play und den App Store heruntergeladen werden.

Das Buch ist in enger Kooperation zwischen der Deutsche Bahn – DB Regio AG, Region NRW und dem J.P. Bachem Verlag entstanden. Weitere Infos findet Ihr auch hier.

Mal ganz was anderes, findet auch die Mentoring4u Redaktion. Wir wünschen unseren Lesern noch ein paar schöne Urlaubstage.

Und hier findet Ihr eine Auswahl von Berufen, die sich mit „Reisen“ auseinandersetzen:

Luftverkehrskaufmann/frau
Tourismuskaufmann/frau
Flugdienstberater/in
Fluglotse
Berufsflugzeugführer/in
Hotelfachmann/-frau
Hotelkaufmann/-frau
Restaurantfachmann/-frau
Fachkraft im Gastgewerbe

(Archiv: 7.08.2013 / Quelle: Bachem Verlag  Abt. Öffentlichkeitsarbeit Daniela Mutschler /  Bild: obs/J.P. Bachem Verlag GmbH / Internet: bachem.deArchiv: www.mentoring4u.de)

„Vorsicht Buch!“ Noch schnell zur Buchmesse nach Frankfurt

0

Posted on : 11-10-2013 | By : m_weiss | In : Buchtip, Terminhinweise
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 3,67 von 5 Sternen)
Loading...

Eckart von Hirschhausen unterstützt die Pro-Buch-Kampagne

"Vorsicht Buch!" auf der Frankfurter Buchmesse / Eckart von Hirschhausen unterstützt die Pro-Buch-Kampagne "Vorsicht Buch!" (Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V.)

Frankfurt am Main (ots) – Mit einer außergewöhnlichen Fotoaktion macht die Pro-Buch-Kampagne „Vorsicht Buch!“ auf der Frankfurter Buchmesse aufmerksam. Zahlreiche prominente Autoren, darunter auch Eckart von Hirschhausen, lassen sich in einem 3D Street Art Gemälde buchstäblich in einen Bücherdschungel fallen. „Vorsicht Buch!“ ist eine bundesweite Initiative der deutschen Buchbranche, die noch mehr Menschen für Bücher begeistert und den Buchhandel stärkt.

Anmerkung der Mentoring4u Redaktion: Dachten wir doch die ganze Zeit, dass der Trend zum Zeitbuch weiter anhält. Liegen wir falsch?

Die Buchmesse in Frankfurt läuft noch bis zum 13. Oktober, dieser LINK führt Euch zur Eintrittskartenbestellung.

Hier auf Mentoring4u  findet Ihr ein interessante Berufe, z. B.:
Papiertechnologe/-technologin

Berufsbild Buchbinder/in … oder nur lose Blattsammlungen

Berufsbild: Buchhändler/in mit Autoren unterwegs!

Wie wird man Autor? Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht von unserer Gastautorin Gitta Tost.

(Pressekontakt: ZPR GmbH, Sandra von Zabienski, Sandra Backhaus  /  Bild: Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V.)

Serie Young Professional (Buchtip): Katharina Hartwell: Das Fremde Meer

0

Posted on : 19-09-2013 | By : m_weiss | In : Buchtip
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,25 von 5 Sternen)
Loading...

Neue Serie Young Professional!
Mentoring4u beginnt mit einer neuen Serie. Wir möchten unseren Lesern  junge Autoren unter 30 vorstellen.

Katharina Hartwell (Bild:Tobias Bohm)

„Ich gehöre zu den Menschen, die glauben, dass sie sich schützen können, wenn sie mit dem Schlimmsten rechnen, dass die Katastrophen immer nur die treffen, die nicht auf sie vorbereitet sind. Dass man ihnen entkommen kann, wenn man sie erwartet.“ (AUS: Das Fremde Meer)

Katharina Hartwells beeindruckender wie magischer Debütroman erzählt von einer Rettung, der Rettung einer Liebe und eines Lebens, er erzählt von allen Zei- ten und allen möglichen Welten. Nicht zuletzt ist »Das fremde Meer« die Rettung durch das Erzählen selbst – und darum all das, was Literatur vermag.

Dieses Buch ist eine Reise: in die Salpȇtrière, die Pariser Psychiatrie, in der Sigmund Freud Schüler bei Charcot war; in den Winterwald, aus dem eine gelangweilte Prinzessin einen Prinzen retten will; in die Wechselstadt, in der ganze Häuser als „Mobilien“ durch die Stadt wandern; in die Geisterfabrik, wo Seelenfragmente zu Spiritografien verarbeitet werden… Zehn Kapitel, zehn Mal die Geschichte von Marie und Jan.

Marie gehört zu den Menschen, die glauben, dass Katastrophen immer nur die treffen, die nicht auf sie vorbereitet sind. Sie rechnet darum stets mit dem Schlimmsten – und behält recht: Sie ist eine Außenseiterin, ängstlich, verzweifelt, meist stumm und voller Sehnsüchte. Womit sie nicht rechnet? Gerettet zu werden, von Jan, der so anders als sie selbst scheint.

Von ihm fühlt Marie sich gefunden, miteinander teilen sie Geheimnisse, stille Stunden und wache Nächte. Doch ganz traut sie ihrem Glück nicht, denn sie weiß: man kann alles trennen, teilen und spalten, sogar ein Atom. Was haben Marie und ihre Geschichten dem Schicksal entgegen zu setzen? Kann die Literatur ein Leben retten? Kann sie erzählen, wofür es keine Worte gibt?

Die Autorin: Katharina Hartwell, 1984 in Köln geboren, studierte in Frankfurt a.M. mit Auszeichnung Anglistik und Amerikanistik. Seit 2010 studiert sie am Deutschen Literatur- Institut in Leipzig. Im selben Jahr erschien ihr Erzählungsband »Im Eisluftballon«. Katharina Hartwell war u.a. Gewinnerin des MDR-Literaturpreises und Stipendiatin der Jürgen-Ponto-Stiftung und des Landes Hessen. 2013 ist sie Sylter Inselschreiberin. »Das Fremde Meer« ist ihr erster Roman.

Wir wünschen unseren Lesern viel Spaß bei der Lektüre!

(Quelle: Berliner Verlag  Bloomsbury Berlin /  Bilder: Tobias Böhm  Berliner Verlag /  ISBN 978-3-8270-1137-4)

Mentoring4u Buchtip: Schönheit, Liebe, Körperscham

0

Posted on : 12-09-2013 | By : m_weiss | In : Buchtip
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...

Schönheit, Liebe, Körperscham – Schönheitsideale in Zeitschriften und ihre Wirkung auf Mädchen und Frauen

Dauerdiät, mangelndes Selbstbewusstsein und Unzufriedenheit

Trotz fortschreitender Gleichberechtigung von Männern und Frauen unterwerfen sich bereits junge Mädchen oft einem krankmachenden und frauenfeindlichen Schönheitsideal. Mädchen und Frauen fühlen sich in ihrem Körper nicht wohl, zwängen sich in zu enge Kleidung und verstecken ihr Gesicht hinter dick aufgetragener Kosmetik.

Christina Mundlos fragt: Warum versuchen Mädchen und Frauen diesem krankhaften Schönheitsideal zu entsprechen? Auf Basis einer breiten Analyse von Mädchen- und Frauenzeitschriften geht sie der Frage nach, warum das in den Medien propagierte Schönheitsideal überhaupt angenommen wird.

Erstmalig liefert die Autorin hier einen umfassenden Erklärungsansatz für das Funktionieren des westlichen Schönheitsdiktats, der soziologische, sozialpsychologische und soziolinguistische Perspektiven vereint. Dabei beleuchtet sie insbesondere das Zusammenspiel zwischen sprachlichen Manipulationsstrategien in den Zeitschriften, medial vermittelten Liebesversprechungen und Körperbeschämungen der Mädchen und Frauen im Kindesalter.

Weitere Infos zu den Büchern von Christina Mundlos finden Sie auf Ihrer Homepage:
www.christina-mundlos.de.

Die Mentoring4u Redaktion weist nochmals auf den ZDF-TV Tip „
Nase mit 14“ und seine Kommentare bei uns auf der Homepage mit.

Wir wünschen unseren Lesern viel Spaß bei der Lektüre!

60.000 Kilometer Abenteuer Afrika – Lust auf Aussteigen?

0

Posted on : 03-09-2013 | By : m_weiss | In : Buchtip
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 4,20 von 5 Sternen)
Loading...

Hamburg (ots) – 36 Länder, 60.000 Kilometer. In 14 Monaten umrunden der renommierte Fotojournalist Christoph Bangert und seine japanische Frau Chiho den afrikanischen Kontinent.

Mit dem eigenen Land Rover fahren sie durch Wüsten, Schlamm und über blockierte Straßen. Immer wieder streikt ihr Gefährt, erst nach stundenlangen Reparaturen geht es weiter. Auf ihrem Weg trifft das Paar auf korrupte Grenzbeamte, Flüchtlinge im Kongo und senegalesische Fischer, die von Europa träumen. Jedes Land ist von eigenen landschaftlichen und kulturellen Schätzen, aber auch von politischen und sozialen Problemen geprägt. In authentischen Aufnahmen und persönlichen Tagebuchnotizen dokumentieren die beiden Abenteurer im Bildband „Africa Overland“ ihre ungewöhnliche Reise und lassen den Leser in eine besondere Liebesgeschichte eintauchen.

„Jeder hat seine ganz persönlichen Gründe, eine lange Reise anzutreten. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Art Flucht und Suche zugleich“, sagt Christoph Bangert. Auch er war auf der Flucht, als er beschloss, nach Afrika zu reisen. Als Fotojournalist hatte er zuvor in Kriegs- und Krisengebieten wie Afghanistan und Irak für Magazine wie „The New York Times“ gearbeitet. Ursprünglich war seine Tour durch Afrika als Solo-Trip von seinem Heimatort in der Eifel bis zum Kap der Guten Hoffnung geplant. Nach einem Monat bat er seine Freundin Chiho, ihn zu begleiten. Unterwegs passten die beiden ihre Reiseroute unzählige Male an und verlängern sie.

Rund 1.000 eindringliche Fotografien, Karten im Vintage-Look sowie persönliche Fundstücke und Postkarten zeigen auf 240 Seiten die Stationen ihrer Reise. Jede einzelne Seite wurde von Chiho selbst gestaltet. Das letzte Foto des Buchs zeigt ihren als Hochzeitsauto geschmückten Land Rover in der Eifel.

Der Hardcover-Bildband „Africa Overland – 60.000 Kilometer Abenteuer“ ist seit März 2013 zum Preis von 29,99 Euro im Buchhandel und unter www.nationalgeographic.de erhältlich.
Über NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

NATIONAL GEOGRAPHIC ist einer der führenden deutschen Verlage für hochwertige Bildbände, Sachbücher, Reiseführer und Fotoratgeber. Das Verlagsprogramm umfasst rund 600 Titel. Für NATIONAL GEOGRAPHIC veröffentlichen die besten Fotografen und renommierte Autoren ihre Arbeiten aus nahezu allen Wissensgebieten. Das Ziel: inspiring people to care about the planet.

(Bildrechte: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND  /  Quelle: mpeyer Communication GmbH  Autorin: Sandra Woelk  www.nationalgeographic.de )

Buchempfehlung: Literatur und Politik. Ein deutschen Verhängnis?

0

Posted on : 01-02-2013 | By : m_weiss | In : Autor, Buchtip
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung/en),

(Bewertung-Durchschnitt: 3,00 von 5 Sternen)
Loading...

Worum geht es in diesem Buch? Der Autor, Günther Rüther, zeichnet in dieser Studie das spannungsreiche, von vielfältigen Missverständnissen und falschen Erwartungen bestimmte Verhältnis von Literatur und Politik bzw. von Geist und Macht in Deutschland nach. Es geht darin ebenso um eine Überhöhung des Kulturellen wie um eine Diffamierung des Politischen. Beides führte dazu, dass sich Geist und Macht häufig wie feindliche Botschafter in Zeiten des Kalten Krieges gegenüber standen.

Die Literatur wurde der Politik häufig dort zum Verhängnis, wo sie ihr die Unterstützung versagte. Sie konnte ihr aber auch zum Verhängnis werden, indem sie eine Menschen verachtende Politik wie in der Zeit des Nationalsozialismus oder des SED-Sozialismus begünstigte. In der Ära Adenauer zogen sich viele westdeutsche Schriftsteller in den Elfenbeinturm machtgeschützter Innerlichkeit zurück und wetterten von dort gegen die Westintegration und den Wiederaufbau. Erst mit der Wiedervereinigung Deutschlands gelang es, das Verhältnis von Literatur und Politik in unserem Land zu normalisieren. Helmut Kohl leistete dazu insbesondere in seiner Kanzlerschaft einen wesentlichen Beitrag, obwohl er von den Intellektuellen häufig angefeindet wurde.

Vorwort

. . . Dieses Buch analysiert in drei Teilen das Verhältnis der Schriftsteller zur Politik in Deutschland seit dem Beginn des Ersten Weltkrieges bis zur Gegenwart. Am Beispiel von Thomas Mann wird seine Sicht auf das Wilhelminische Reich und den Ersten Weltkrieg, die Gefährdung der Weimarer Republik und die beiden deutschen Staaten im Goethejahr 1949 dargelegt. Daran schließen sich im zwei- ten Kapitel nach einem grundsätzlichen Beitrag zum Schreiben in der Diktatur Portraits von Schriftstellern an, die versuchen, deren Probleme und Haltungen in der Diktatur exemplarisch zu veranschaulichen. Im umfangreichen dritten Teil geht es um das schwierige, meistens spannungsgeladene Verhältnis der Schriftsteller zur Politik im geteilten Deutschland bis über die Wiedervereinigung hinaus in die jüngste Gegenwart hinein. . . .

Der Titel „Literatur und Politik. Ein deutsches Verhängnis?“.
Dieses Buch ist gerade im Wallstein Verlag erschienen und zum Preis von € 24,90 in den Buchhandlungen erhältlich.




(Eine Neuerscheinung der Konrad Adenauer Stiftung)